Rund ums Korrektorat

Wieso ist es wichtig, richtig zu schreiben?

0 Kommentare

Warum ist Rechtschreibung relevant? Wieso solltest Du Wert auf eine richtige Schreibung legen? Ich möchte Dir vier Gründe nennen, warum richtiges Schreiben wichtig ist.

Verbesserte Lesbarkeit

Zunächst musst Du das Ganze aus einem ökonomischen Gesichtspunkt heraus betrachten: Je besser die Rechtschreibung in Deinem Text ist, desto schneller kann er gelesen werden. Denn Fehler wirken störend, lenken ab und verringern das Lesetempo. Auch Missverständnisse können erzeugt werden. Wenn Du die Regeln der Rechtschreibung beachtest, wird es Dir Dein Leser danken.

Beispiel:

Du schreibst eine E-Mail. Versteht der Empfänger klar und deutlich, was Du von ihm möchtest, wird er dementsprechend handeln können.

Ein Gebot der Höflichkeit

Dazu kommt, dass die Beachtung von Rechtschreibregeln eine Sache der Höflichkeit und der Wertschätzung gegenüber dem Adressaten ist. Der Leser wird merken, dass Du Dir Mühe mit Deinem Text gemacht hast und Dir Zeit genommen hast, ihn zu schreiben und zu überarbeiten. Dadurch zeigst Du Respekt und vermittelst, dass Dir Dein Anliegen wichtig ist.

Beispiel:

Du bewirbst Dich bei einer Firma. Der Personaler merkt sofort, ob Du Dich beim Schreiben der Bewerbung angestrengt hast und somit auch, ob Du diszipliniert bist. Je besser das Erscheinungsbild der Bewerbung ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie näher betrachtet wird.

Professionalität

Vor allem im beruflichen Kontext vermittelt eine richtige Schreibweise Kompetenz und Professionalität. Mit einer einwandfreien Geschäftskorrespondenz hinterlässt Du beim Kunden einen guten Eindruck.

Beispiel:

Du hast eine Homepage, auf der Du Produkte verkaufst. Es zeugt von Professionalität, wenn Deine Produkttexte fehlerfrei sind. Deine Firma wird kompetenter wahrgenommen.

Assoziation: gute Form = guter Inhalt

Unbewusst schließt Der Leser Deines Textes von der äußeren Form auf Deinen Inhalt. Wenn der Text vor Fehlern nur so strotzt, wird der Leser von Deinem Inhalt nicht überzeugt sein. Wenn hingegen die sprachliche Form korrekt ist, erleichtert ihm dies, Deinen Inhalt als lesenswerten Inhalt wahrzunehmen.

Beispiel:

Dein Professor wird Deine Bachelorarbeit wohlwollender betrachten, wenn die äußere Form gut ist. Deine Arbeit wird als fundierter und lesenswerter betrachtet. Dazu kommt, dass die Rechtschreibung in die Benotung einfließt – und Deine Note somit positiv beeinflusst wird.

Fehler passieren

Du kannst Dich jedoch noch so sehr anstrengen – Fehler schleichen sich bei jedem mal ein, vor allem, wenn die Zeit drängt. Wenn es nur wenige Flüchtigkeitsfehler sind, wird Dir daraus niemand einen Strick drehen. Bei wichtigen Texten hilft es jedoch, wenn Du Dir von einem Außenstehenden helfen lässt, der Deinen Text mit einem frischen Blick betrachtet. Gerne übernehme auch ich die gründliche Korrektur Deines Texts, schreib mir doch!

—————————————————

Vielleicht auch interessant für Dich:

Hallo, ich bin Susanne, Korrektorin aus Mönchengladbach. Ich bin stets auf der Suche nach Rechtschreibfehlern und verhelfe meinen Kunden durch eine gründliche Korrektur zu professionellen Texten.
In meinem Blog thematisiere ich Wissenswertes rund um die deutsche Sprache und (er-)kläre Kommas und Co.

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 9.

Zurück